Mittwoch, 2. September 2015

NEU: Namibia - Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit

Brandes-Apsel

HENNING  MELBER

NAMIBIA - Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit

 Einer der international profundesten Kenner Namibias, Henning Melber, gibt Einblick in die gesellschaftspolitischen Entwicklungen des Landes seit der Unabhängigkeit 1990. Der Band trägt so als politische Landeskunde zu einem tieferen Verständnis Namibias bei, das noch immer eng mit Deutschland verbunden ist.
Henning Melber bietet eine kritische Analyse der postkolonialen Politik der SWAPO als einer Befreiungsbewegung an der Macht. Dabei beleuchtet er neben dem Umgang mit der kolonialen Vergangenheit auch die Entwicklung der namibischen Präsi­dialdemokratie. Er diskutiert die wirtschaftlichen Verhältnisse und die Chancen auf soziale Gerechtigkeit im Angesicht nachkolonialer Machtkonstellationen.

Autor:
Henning Melber, geboren 1950, kam 1967 als Sohn deutscher Einwanderer nach Südwestafrika und trat 1974 der SWAPO bei. 1992 kehrte er als Leiter der Namibian Economic Policy Research Unit nach Windhuk zurück. 2000 wechselte er an das Nordic Africa Institute in Uppsala, wo er 2006 die Leitung der Dag Hammarskjöld Stiftung übernahm. Er ist Extraordinary Professor am Department of Political Sciences der Universität Pretoria und am Centre for Africa Studies der University of the Free State in Bloemfontein sowie Senior Advisor am Nordic Africa Institute in Uppsala.
(Verlagstext)

Henning Melber
Namibia - Gesellschaftspolitische Erkundungen seit der Unabhängigkeit
Format 23,5 x 15,5 cm
216 Seiten   
1. Auflage 2015
Euro 19,90 inkl. MwSt.  Buch kaufen